Herzlich Willkommen auf
Auto Online Magazin

Auf dieser Homepage erhalten Sie alle Informationen rund um das Thema Auto und Motorsport (DTM, ALMS, Le Mans).

Aktuelle Seite: HomeVolkswagenVW - SonstigeFahrbericht VW Caddy TGI (#cng)

Fahrbericht VW Caddy TGI (#cng)


Große Reichweite, niedrige Kosten

IMG 0798 Caddy h 250CNG-Autos führen immer noch ein "Nischen-Dasein" und dieses ist kaum zu verstehen. Hartnäckig halten sich die Gerüchte: kleine Reichweiten, gefährlich, kompliziert, kaum Tankstellen. Nichts ist davon wahr. Natürlich gibt es mehr Diesel-/ Benzin-Tankstellen als CNG. Aber wir gelten im südlichen Emsland als LPG-Hochburg, weil traditionell hier seit Jahrzehnten LPG getankt wird (durch die Nähe zu den Niederlanden): Wir haben 11 Tankstellen im Umkreis von 15 Kilometern. Bei einer Reichweite von etwa 500 "echten" Kilometern mit Erdgas und 100 Kilometern mit Benzin fährt man eh nur einmal pro Monat zum Tanken - oder?

Dann mal los. 110 PS wären früher GTI Daten gewesen. Wie schon oft erwähnt. In einem Kastenwagen sitzt man wie in einem SUV hoch, hat eine gute Rundumsicht. Man ersteigt den Fahrersitz, man muss nicht klettern oder sich "rein zwängen". Der Caddy hängt mit seinem 1,4l-TGI Motor gut am Gas (0- 100 km/h in 12,2 Sekunden) und das maximale Drehmoment von 200 Nm liegt schon zwischen 1.500 und 3.500 1/min an. Erst bei 172 km/h ist Schluss.

IMG 0784

Der Caddy hat was auf dem Kasten

IMG 0794 caddy 250Warum werden Kastenwagen immer beliebter? Mit Sicherheit hat so ein Kastenwagen den Charme eines Nutzfahrzeuges, aber irgendwo ist er trotzdem pfiffig. Während ich bei einigen SUVs mit 5 Personen oft nur 3 Koffer mitnehmen kann, löst ein Kastenwagen solche "Alltagsprobleme" spielerisch. Der ist nun mal mächtig hoch und hat Platz für gefühlte drei Kubikmeter Ladung (real 3,2 m3) und der Caddy Maxi hat tatsächlich sogar 4.130 l Laderaum. Noch Fragen?

Welche Konfiguration brauchen Sie?

Die Variantenvielfalt ist zwar nicht unendlich - aber schon vielfältig. Egal ob als 2 oder 7-Sitzer variiert, die Gepäckraumlänge ist zwischen 0,314 bis 1,781 Meter - beim Maxi sogar bis 2,25 Meter. Optional kann die Lehne des Beifahrersitzes umgeklappt werden; dann können sperrige Güter bis 3,01 m transportiert werden.

IMG 0787

Ausstattung

Der Caddy als Kastenwagen (Trendline) startet als 1,2 TSI BMT mit 84 PS bei knapp unter 19.000 Euro*.

Der VW Caddy TGI (Trendline) kostet als 6-Gang Schalter knapp unter 24.600 Euro*. Für das 6-Gang DSG-Getriebe (bereits mehrfach vorgestellt) werden 2.000 Euro* Aufpreis fällig. Für den Caddy in der Langversion (3.006 mm) als 6-Gang Schalter müssen 26.013,40 Euro* investiert werden. Erfreulich, die Farbe Kirschrot ist kostenlos. Metallic und Deep Black Perleffekt kosten rund 630 Euro mehr.

Ausstattung Serie (Auszug)
  • Schiebetür links und rechts
  • Airbags, Seiten- und Kopfairbags Fahrer, Beifahrer
  • Berganfahrassistent
  • Start-Stopp-System mit Bremsenergie-Rückgewinnung
  • 3er Sitzbank in der 2. Sitzreihe (klapp., winkel- und herausnehmbar)
Extras im Pressefahrzeug

Caddy Trendline 1,4 TGI 81 kW 6-Gang, incl. MWSt

25.471,95

Lackierte Anbauteile

145,18

Kirschrot

0,00

Leichtmetallfelge "Fortaleza" 6J x 16

s. unten

App-Connect

  • 2 USB Schnittstellen
  • Volkswagen Media cotril, WLan-Schnittstelle

327,25

Multifunktions-Lenkrad (3 Speichen)

261,80

Verkehrszeichenerkennung, Fernlicht "Light Assist"

487,90

Navigation "Discover Media"

  • 6 Lautsprecher
  • elektronische Sprachverstärkung
  • Mobiltelefon-Schnittstelle
  • Navigation "Discover Media"
  • Radio-Navigationssystem
  • USB-Schnittstelle (auch iPod-/IPhone) und Multimediabuchse AUX-IN

1.344,70

Plus-Paket

  • Seitenscheiben Wärmeschutzglas
  • Heckscheib abgedunkelt
  • Gepäck-Auffangnetz
  • Scheibenwischer-Intervallschaltung mit Regensensor
  • Innenspiegel automatisch abblendbar
  • Tagfahrlicht mit Fahrlicht (automatisch), "Leaving home"-Funktion, "Coming home"-Funktion

618,80

Car-Net Guide & Inform für 3 Jahre

0,00

Multifunktionsanzeige "Premium" und Müdigkeitsanzeige

158,27

Leichtmetallräder "Fortaleza" 6J x 16

  • 16"-Fahrwerk
  • Reifen 205/55 R16

1.172,15

Klimaanlage "Air Care Climatronic"

  • Allergen-Filter
  • 2-Zonen-Temperaturregelung und Luft-Reinhaltungsfunktion

1.1814,75

Winterpaket I

  • Scheibenwaschdüse vorn, beheizbar
  • Sitzheizung vorn
  • Scheinwerferreinigungsanlage
  • Waschwasserstand-Anzeige

600,95

Vorbereitung für Anhängervorrichtung

249,90

Parklenkassistent "Park Assist" und ParkPilot Front- und Heckbereich mit Rückfahrkamera "Rear Views"

1.059,10

Lendenwirbelstützen

173,74

Mittelkonsole mit Mittelarmlehne sowie 3 Becherhalter

46,41

Nebelscheinwerfer inkl. Abbiegelicht

303,45

2. Funkklappschlüssel

30,94

Sprachbedienung

208,25

Spurhalteassistent "Lane Assist"

303,45

Stoßfänger in Wagenfarbe

226,10

Summe Extras

9.849,63

Gesamtpreis exclusive Mehrwertsteuer (MwSt.)

29.682,00

Gesamtpreis incl. MwSt.

35.321,58

Lade-Varianten 640

Der VW Caddy TGI im Alltag

IMG 0806 Caddy 350Der "Alltag" ist die Domäne des VW Caddy TGI: Geschätzt 18 Kisten Wasser (3 übereinander, 2x3 Kisten als Grundfläche) gehen spielend in den Caddy. Da muss nicht einmal ein Sitz umgeklappt werden. Über Kopffreiheit muss man nicht reden. Sitzriesen mit Zylinder können bequem im Fond Platz nehmen. Und wie erwähnt: fünf Personen und fünf Koffer - alles kein Problem.

Lastenesel

Ihr Auftrag Al Caddy: Einkaufen in einem großen Möbelgeschäft. Zwei riesige Sessel mit Verpackung müssen transportiert werden. Als "ungeübter Möbelspediteur" hat man das nicht so im Blick. Bange Frage: gehen diese zwei (!) Monster Sessel in den Caddy? Sitze um- und hoch geklappt. Dieses dauert so zirka eine Minute. Heckklappe auf, zwei Sessel verstaut, Klappe zu - glücklich sein. Als hätte man den Caddy für diese Sessel gebaut - oder umgekehrt.

IMG 0830 header 640 2

Long-Run

Mit einer Reichweite von etwa 500 Kilometern braucht man von Emsbüren nach beispielsweise München (Distanz etwa 700 km) nur einen kleinen Tankstopp einzuplanen. Mit den unterschiedlichen Apps (beispielsweise die kostenlose Erdgas App für Deutschland) findet man schnell die richtige Tankstelle und auch die meisten Rast- oder Autohöfe (gekennzeichnet mit dem Tankstellenschild mit dem Zusatz CNG, nicht verwechseln mit LPG) haben CNG-Zapfsäulen.

Klar ist, dass der VW Caddy TGI mit einer Stirnfläche eines "Möbelwagen" bei hohen Geschwindigkeiten (s.a. Wenn die bunten ) deutlich mehr Gas verbrennt. Aber bei einer Geschwindigkeit zwischen 100 und 120 km/h fühlen sich Passagiere und Fahrer wohl und der Gasverbrauch bleibt moderat. Wenn es mal schnell gehen soll, sind auch fast 170 km/h möglich. Klasse ist natürlich der adaptive Tempomat (automatischer Distanzregelung (ACC) bis 160 km/h), mit dem man entspannt ans Ziel kommt.

IMG 0818 innen 640

Kraftstoffverbrauch

Daten Hersteller

innerorts / außerorts / kombiniert

CNG

5,3-5,5 / 3,5-3,7 / 4,2-4,4 kg/100 km

 

Benzin (E10)

8,1-8,5 / 5,7-6,0 / 6,6 - 6,9 l/100 km

Da wir ausschließlich mit Gas unterwegs waren, können wir zu dem Kraftstoffverbrauch mit Benzin keine Aussage machen.

Übergabe der Daten Vorgänger: Langzeit: 4.237 km, 59 km/h, 5,6 kg/100 km
Kurzzeit 275 km, 76 km/h, 5,7 kg/100 km. Reichweite 400 km CNG, 90 km Benzin = 490 km

Da die Daten noch nach dem alten NEFZ-Verfahren ermittelt wurden, ist klar: einen Verbrauch von unter 4 kg/100 km zu "erfahren" ist fast unmöglich. Aber mit etwa 5,5 kg (Unterschied zwischen L- und H-Gas beachten) und einem Preis von etwa 0,94 Euro / kg (L-Gas) bis meist unter 1,20 Euro / kg (Stand 11-2018) ist man mit etwa 5 bis 6 Euro pro 100 km deutlich günstiger als mit einem Dieselfahrzeug unterwegs. Die günstigste Tankstelle bei uns in der Nähe mit L-Gas war mit 0,94 Euro/kg und 1,02 Euro für H-Gas in Nordhorn.

Das Tankvolumen beträgt 26 kg beim Caddy und sogar 34 kg beim Caddy Maxi. Beide haben zusätzlich etwa 13 Liter Benzin an Bord.

IMG 0801

So testen wir auf der aom-Vergleichsrunde.

Modus 

Qualität

Strecke [km]

Geschw. [km/h]

Verbrauch [kg/100km]

aom-
Vergleichsrunde

80

55

67

5,9

Super-Spar

80

15

63

5,1

Super-Spar

90

15

60

4,6

Super-Spar

100

15

61

3,9

Landstraße sparsam

100

138

52

4,8

Landstraße sportlich

80

35

73

6,2

Landstraße sportlich

100

35

70

5,2

BAB sparsam

80

46

106

5,7

BAB sparsam

90

48

106

4,7

BAB sparsam

100

42

106

4,6

BAB normal

100

45

118

5,8

BAB schnell

-

-

-

-

Stadt

90

16

22

6,5

Pendler

90

30

30

5,9

1. Tankstopp

90

387

56

5,4

2. Tankstopp

80

378

51

5,5

3. Tankstopp

100

481

55

5,4

4. Tankstopp

100

315

51

5,5

Testverbrauch nach 1.614 km, 52 km/h, 5,5 kg/100 km

Garantie 2 Jahre, Garantieverlängerung möglich.

Fazit

Der VW Caddy TGI hat richtig viel Spaß gemacht. Er geht locker als PKW und gleichzeitig als Nutzfahrzeug durch. Den Caddy gibt es auch als Allrad (4Motion) — aber das wäre meiner Meinung nach eine wichtige Option für einen SUV / Caddy (für Baustellen), der wirklich im Gelände eingesetzt werden soll. Für alle anderen reicht der "normale" Caddy.

Erdgas als Kraftstoff wäre er für mich die erste Wahl. Den Mehrpreis gegenüber dem Benziner holt man schnell wieder rein. Dann lieber auf Navigation und Alufelgen verzichten. Der Caddy punktet natürlich mit seinem großen Tank. Mit einer Reichweite von realen 500 Kilometer nur mit CNG, ist der Caddy zur Zeit der Reichweitenkönig.

Das letzte Testfahrzeug im Jahr 2018 ist wieder einmal ein Erdgas / CNG-Fahrzeug. Wir freuen uns auf den Opel Astra CNG (Opel Astra mit Erdgasantrieb (CNG)), der auch mit einer Reichweite von 400 Kilometern glänzen will. Tankvolumen beträgt aber nur 19 Kilogramm. Für die Überführungsfahrt (366 km) werden wir vorsichtshalber einen Tankstopp einplanen.

* Alle Preise ohne Gewähr, Stand: 11-2018

Linktipps

Fotos © 2018 Redaktionsbüro Kebschull, © Grafik VW Presse

IMG 0798

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, 02. Dezember 2018 08:17

Go to top