Herzlich Willkommen auf
Auto Online Magazin

Auf dieser Homepage erhalten Sie alle Informationen rund um das Thema Auto und Motorsport (DTM, ALMS, Le Mans).

Aktuelle Seite: HomeSkodaSkoda 2017

Skoda 2017


SKODA 2017 150ŠKODA startet in ein Jahr der Rekorde. 2017 wird das tschechische Traditionsunternehmen nicht weniger als elf neue Modelle beziehungsweise Modellvarianten auf den Markt bringen – so viel wie noch nie zuvor in einem Jahr.

 

ŠKODA erlebt in Deutschland einen starken Start ins neue Jahr

  • Octavia-Combi-ScoutPkw-Neuzulassungen stiegen um fast zehn Prozent auf 26.765 Fahrzeuge – Marktanteil kletterte von 5,2 auf 5,5 Prozent
  • 2017: elf neue Modelle und Modellvarianten – so viel wie in keinem Jahr zuvor
  • KODIAQ SPORTLINE und OCTAVIA RS 245 zählen zu den ŠKODA Highlights auf dem Genfer Automobilsalon
  • ŠKODA Pressekonferenz: am 7. März um 9.55 Uhr auf Stand 2160 in Halle 2

ŠKODA startet in ein Jahr der Rekorde. 2017 wird das tschechische Traditionsunternehmen nicht weniger als elf neue Modelle beziehungsweise Modellvarianten auf den Markt bringen – so viel wie noch nie zuvor in einem Jahr. Während die ŠKODA Händler an diesem Wochenende mit ihren Kunden und anderen Interessierten der Marktstart des neuen ŠKODA KODIAQ und des umfangreich aufgewerteten Bestsellers ŠKODA OCTAVIA feiern werden, erleben der neue ŠKODA KODIAQ SCOUT, ŠKODA KODIAQ SPORTLINE, ŠKODA OCTAVIA RS 245 und ŠKODA FABIA 1,0 TSI sowie die überabeiteten Modelle ŠKODA OCTAVIA COMBI SCOUT, ŠKODA OCTAVIA RS, ŠKODA CITIGO und ŠKODA RAPID wenige Tage später auf dem Genfer Automobilsalon ihre Welturaufführung vor internationalem Publikum. Die Marktperformance von ŠKODA in Deutschland spiegeln auch diese Zahlen wider: In den ersten beiden Monaten des neuen Jahres stiegen die Pkw-Neuzulassungen um fast zehn Prozent auf 26.765 Fahrzeuge. Damit erzielte ŠKODA einen Marktanteil von 5,5 Prozent gegenüber 5,2 Prozent im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Skoda-CityGo

Frank Jürgens, Sprecher der Geschäftsführung

Skoda Fabia„Unsere Marke ist gefragter denn je“, freut sich Frank Jürgens, Sprecher der Geschäftsführung von ŠKODA AUTO Deutschland. „Unser SUPERB und der neue KODIAQ haben die Nachfrage nach unseren Produkten weiter beflügelt. Den gleichen Effekt sehen wir bereits bei unserem umfangreich aufgewerteten Volumenmodell OCTAVIA.“ ŠKODA bietet nach den Worten von Jürgens seit vielen Jahren erfolgreich mehr Auto fürs Geld. Dieser Kundenvorteil werde als ein Kernelement der ŠKODA Markenpositionierung weiter Bestand haben und konsequent um attraktive Bausteine ergänzt. „Die Emotionalisierung unserer Produkte durch das neue Design und die serienmäßige Digitalisierung unserer Autos, die wir mit KODIAQ und OCTAVIA eingeleitet haben, sind aktuelle Beispiele dafür“, so Jürgens.

Zu den ŠKODA Highlights auf dem Genfer Automobilsalon, der am 7. März für Journalisten und am 9. März für das Publikum seine Tore öffnet, zählen der neue KODIAQ SPORTLINE und der OCTAVIA RS 245. Mit dem ŠKODA KODIAQ SPORTLINE präsentiert der tschechische Automobilhersteller eine elegant-dynamische Variante seines neuen großen SUV. Speziell für die sportliche Modellversion gestaltete Designelemente prägen Exterieur und Interieur. Für den ŠKODA KODIAQ SPORTLINE stehen zwei Benzin- und zwei Dieselmotoren zur Auswahl. Der Basisbenziner 1,4 TSI 4x4 leistet 110 kW (150 PS)*, der 2,0 TSI 4×4* kommt mit 132 kW (180 PS) auf eine Höchstgeschwindigkeit von 207 km/h. Auf Dieselseite steht der 2,0 TDI 4x4 mit 110 kW (150 PS)* und 140 kW (190 PS)* zur Wahl. Der ŠKODA KODIAQ SPORTLINE wird serienmäßig mit 4x4-Antrieb angeboten.

Mit dem OCTAVIA RS 245 rollt in Genf der stärkste ŠKODA OCTAVIA der Unternehmensgeschichte ins Rampenlicht. Er leistet 180 kW (245 PS)* – das sind 11 kW (15 PS) mehr als die bislang stärkste RS-Variante. Der kraftvolle Motor und die innovative Fahrwerkstechnik einschließlich elektronisch geregelter Vorderachs-Quersperre (VAQ) ermöglichen ein beeindruckendes Fahrerlebnis. Das Kraftpaket ist als Limousine oder Kombi erhältlich und kommt auf eine elektronisch abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der kompakte Sportler in nur 6,6 Sekunden (COMBI: 6,7 Sekunden). Darüber hinaus stehen auch für den ŠKODA OCTAVIA RS 245 die neuesten Fahrerassistenzsysteme zur Verfügung. Mit dem Infotainmentsystem sind die Insassen dank WLAN-Hotspot und LTE-Modul auf Wunsch ‚always on‘.

Als besonders robust designte Version des neuen ŠKODA SUV feiert der KODIAQ SCOUT seine Weltpremiere auf dem Genfer Automobil-Salon. Die durchgehend mit Allradantrieb ausgestattete Modellversion bringt ihre Offroad-Qualitäten sowohl optisch als auch technisch zur Geltung. Der kernige und robuste Auftritt wird durch silberfarbene Designelemente einschließlich eines markanten Unterfahrschutzes vorne und hinten unterstrichen. Auch die speziell für den ŠKODA KODIAQ SCOUT kreierten 19 Zoll großen Leichtmetallräder tragen zu seiner kraftvollen Ausstrahlung bei. Zwei Benzin- und zwei Dieselmotoren stehen zur Auswahl: der 1,4 TSI 4x4 110 kW (150 PS)* und der 2,0 TSI 4x4 132 kW (180 PS)* auf Benzinerseite sowie die 110 kW (150 PS) und 140 kW (190 PS) starken Versionen des Selbstzünders 2,0 TDI 4×4*.

OCTAVIA COMBI SCOUT

IMG 3180Der umfangreich überarbeitete ŠKODA OCTAVIA ist in Genf auch in der Abenteurerversion OCTAVIA COMBI SCOUT zu erleben. Der Pfadfinder der OCTAVIA-Baureihe präsentiert sich in markanter Offroad-Optik. Als echter Allrounder überzeugt er mit umfangreicher Serienausstattung, kraftvollen und effizienten Motoren sowie viel Platz für Passagiere und Gepäck. Dank modernster Allradtechnologie, vergrößerten Böschungswinkeln von 16,6 Grad vorne und 14,5 Grad hinten sowie der um 30 Millimeter erweiterten Bodenfreiheit ermöglicht er auch Ausflüge abseits befestigter Wege. Zur Wahl stehen ein Benziner und zwei Dieseltriebwerke mit einer Leistungsspanne von 110 kW (150 PS)* bis 135 kW (184 PS)*. Mit Ausnahme der Einstiegsversion sind alle Motorisierungen bereits ab Werk an ein Doppelkupplungsgetriebe (DSG) gekoppelt.

Der Auftritt des neuen ŠKODA OCTAVIA RS setzt das weiterentwickelte Design der Bestseller-Modellreihe besonders sportlich und emotional um. Der mächtige Kühlergrill wirkt noch präsenter, Scheinwerfer im kristallinen Look rahmen ihn wirkungsvoll ein. Auch das modifizierte Heck und das sportive Innenraumambiente unterstreichen den dynamischen Charakter. Während der Turbodiesel 2,0 TDI wie bisher 135 kW (184 PS)* leistet, steigt die Leistung beim 2,0 TSI-Benziner um 7 kW (10 PS) auf nun 169 kW (230 PS)*. Der Benziner erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 250 km/h (COMBI: 247 km/h), von null auf 100 km/h sprintet der neue RS ab 6,7 Sekunden (COMBI: 6,8 Sekunden). Der 135 kW (184 PS) starke 2,0 TDI kann mit den gleichen Getriebeoptionen sowie zusätzlich als allradgetriebener OCTAVIA RS 4x4* mit 6-Gang-DSG geordert werden.

Der ŠKODA CITIGO präsentiert sich erstmals in Genf mit umfangreichen Aufwertungen am Exterieurdesign und Überarbeitungen im Innenraum. Neu gestaltet sind Motorhaube, Kühlergrill und Stoßfänger sowie die Nebelscheinwerfer mit optionaler Cornering-Funktion. Der Kleinstwagen von ŠKODA überzeugt mit seinem großzügigen Platzangebot, bester Übersichtlichkeit, hohem Sicherheitsniveau, gutem Handling, effizienten Antriebsvarianten und zahlreichen Simply Clever-Lösungen. Das markentypisch günstige Preis-/Leistungsverhältnis rundet das Angebot des Stadtflitzers ab.

ŠKODA RAPID

Skoda Rapid

Als weitere Highlights des Neuheitenfeuerwerks der Marke in Genf starten die eleganten und preisgünstigen Familienlieblinge ŠKODA RAPID und ŠKODA RAPID SPACEBACK durch – umfangreich aufgewertet und mit zahlreichen Neuerungen an Bord. So sorgen neue Lichtsysteme für noch mehr Sicherheit. Die Passagiere im aufgewerteten ŠKODA RAPID sind auf Wunsch per WLAN-Zugang ‚always on‘ und kommen in den Genuss der neuen ŠKODA Connect-Dienste. Neu zum Programm gehören zwei 1,0-TSI-Motoren mit drei Zylindern. Sie sind sparsam, emissionsarm und zugleich dynamisch. Drehfreude und Sparsamkeit zeichnen den Dreizylinder aus, der wahlweise mit 70 kW (95 PS)* oder 81 kW (110 PS)* zu haben ist. Dank der kompakten Bauweise und des Aluminium-Kurbelgehäuses wiegt der neue 1,0-Liter-Benziner zehn Kilogramm weniger als das bisher eingesetzte 1,2-Liter-Aggregat und läuft besonders ruhig und kultiviert. Eine Ausgleichswelle ist nicht erforderlich, auch das spart Gewicht und Verbrauch und Emissionen. Den gleichen Effekt erzielt die Ölpumpe mit fließend regelbarer Leistung. Neben den beiden 1,0 TSI werden drei weitere Motoren für ŠKODA RAPID und ŠKODA RAPID SPACEBACK angeboten: der Benziner 1,4 TSI DSG mit 92 kW (125 PS)* sowie die beiden Common-Rail-Turbodiesel 1,4 TDI 66 kW (90 PS) und 1,6 TDI 85 kW (116 PS)*.

Auch der ŠKODA FABIA feiert mit dem dynamischen Dreizylinder seine Messepremiere am Genfer See. Wie RAPID und RAPID SPACEBACK steht auch der FABIA 1,0 TSI in zwei Leistungsstufen für Limousine und Kombi zur Verfügung. Den Einstieg markiert die Version mit 70 kW (95 PS). Das stärkere 1,0-Liter-Aggregat mit manuellem Sechsgang-Schaltgetriebe leistet – wie der 1,2-Liter-Vorgänger – 81 kW (110 PS)*, sein Drehmoment erhöht sich aber von 175 auf 200 Nm. Darüber hinaus kann es mit 7-Gang-Direktschaltgetriebe (DSG) kombiniert werden. Eine weitere Neuheit für die Baureihe: Auch die FABIA-Modelle werden ab Modelljahreswechsel Ende Juni/Anfang Juli mit dem Online-Dienst ŠKODA Connect angeboten.

Daten

Bei ausgewählten Verbrauchsangaben handelt es sich um vorläufige Werte.

KODIAQ 1,4 TSI 4x4 110 kW (150 PS)

innerorts 8,3 - 8,2 l/100km, außerorts 6,0 - 5,9 l/100km, kombiniert 6,9 - 6,8 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 155 - 153 g/km, CO2-Effizienzklasse C

KODIAQ 2,0 TSI DSG 4x4 132 kW (180 PS)

innerorts 9,1 - 9,0 l/100km, außerorts 6,4 - 6,3 l/100km, kombiniert 7,4 - 7,3 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 170 - 168 g/km, CO2-Effizienzklasse C

KODIAQ 2,0 TDI 4x4 110 kW (150 PS)

innerorts 6,4 - 6,3 l/100km, außerorts 4,8 - 4,7 l/100km, kombiniert 5,4 - 5,3 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 141 - 139 g/km, CO2-Effizienzklasse B

KODIAQ 2,0 TDI DSG 4x4 140 kW (190 PS)

innerorts 6,6 l/100km, außerorts 5,3 l/100km, kombiniert 5,7 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 150 g/km, CO2-Effizienzklasse B

OCTAVIA RS 245 2,0 TSI 180 kW (245 PS)

innerorts 7,9 l/100km, außerorts 5,5 l/100km, kombiniert 6,5 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 149 g/km, CO2-Effizienzklasse D - C

KODIAQ SCOUT 1,4 TSI 4x4 110 kW (150 PS)

innerorts 8,3 - 8,2 l/100km, außerorts 6,0 - 5,9 l/100km, kombiniert 6,9 - 6,8 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 155 - 153 g/km, CO2-Effizienzklasse C

KODIAQ SCOUT 2,0 TSI DSG 4x4 132 kW (180 PS)

innerorts 9,1 - 9,0 l/100km, außerorts 6,4 - 6,3 l/100km, kombiniert 7,4 - 7,3 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 170 - 168 g/km, CO2-Effizienzklasse C

KODIAQ SCOUT 2,0 TDI 4x4 110 kW (150 PS)

innerorts 6,4 - 6,3 l/100km, außerorts 4,8 - 4,7 l/100km, kombiniert 5,4 - 5,3 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 141 - 139 g/km, CO2-Effizienzklasse B

KODIAQ SCOUT 2,0 TDI DSG 4x4 140 kW (190 PS)

innerorts 6,6 l/100km, außerorts 5,3 l/100km, kombiniert 5,7 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 150 g/km, CO2-Effizienzklasse B

OCTAVIA COMBI SCOUT 2,0 TDI 4x4 110 kW (150 PS)

innerorts 5,8 l/100km, außerorts 4,5 l/100km, kombiniert 5,0 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 130 g/km, CO2-Effizienzklasse B - A

OCTAVIA COMBI SCOUT 2,0 TDI DSG 4x4 135 kW (184 PS)

innerorts 5,8 l/100km, außerorts 4,7 l/100km, kombiniert 5,1 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 133 g/km, CO2-Effizienzklasse B - A

OCTAVIA RS 2,0 TDI 135 kW (184 PS)

innerorts 5,3 l/100km, außerorts 4,1 l/100km, kombiniert 4,5 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 119 g/km, CO2-Effizienzklasse A

OCTAVIA RS 2,0 TSI 169 kW (230 PS)

innerorts 7,9 l/100km, außerorts 5,5 l/100km, kombiniert 6,5 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 149 g/km, CO2-Effizienzklasse D - C

OCTAVIA RS 2,0 TDI DSG 4x4 135 kW (184 PS)

innerorts 5,9 l/100km, außerorts 4,7 l/100km, kombiniert 5,1 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 134 g/km, CO2-Effizienzklasse B

RAPID 1,0 TSI 70 kW (95 PS)

innerorts 5,3 - 5,2 l/100km, außerorts 4,0 - 3,9 l/100km, kombiniert 4,5 - 4,4 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 103 - 101 g/km

RAPID 1,0 TSI 81 kW (110 PS)

innerorts 5,5 - 5,4 l/100km, außerorts 4,0 - 3,9 l/100km, kombiniert 4,6 - 4,5 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 106 - 104 g/km

RAPID 1,4 TSI DSG 92 kW (125 PS)

innerorts 6,2 - 6,1 l/100km, außerorts 4,2 - 4,1 l/100km, kombiniert 4,9 - 4,8 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 115 - 113 g/km

RAPID 1,4 TDI 66 kW (90 PS)

innerorts 4,0 - 3,9 l/100km, außerorts 3,7 - 3,6 l/100km, kombiniert 4,0 - 3,9 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 105 - 103 g/km

RAPID 1,6 TDI 85 kW (116 PS)

innerorts 4,7 - 4,6 l/100km, außerorts 4,0 - 3,9 l/100km, kombiniert 4,2 - 4,1 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 109 - 107 g/km

FABIA 1,0 TSI 70 kW (95 PS)

innerorts 5,2 - 5,1 l/100km, außerorts 3,9 - 3,8 l/100km, kombiniert 4,4 - 4,3 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 101 - 99 g/km

FABIA 1,0 TSI 81 kW (110 PS)

innerorts 5,4 - 5,3 l/100km, außerorts 3,9 - 3,8 l/100km, kombiniert 4,4 - 4,3 l/100km, CO2-Emissionen kombiniert 103 - 101 g/km

Fotos © 2017 Skoda Deutschland, Redaktionsbüro Kebschull

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 02. März 2017 18:24

Go to top