2134988-Peugeot-208-150Noch sind die beiden Fahrzeuge nicht verfügbar und schon ein Vergleichstest? Mich hat einfach interessiert, wie sind die Daten. Vermutlich, weil sinnvoll, werden Gleichteile verbaut. 0 auf 50 km/h in 3,3 Sekunden und 0 auf 100 km/h in 8,7 Sekunden. Höchstgeschwindigkeit 150 km/h. Reichweite mehr als 300 Kilometer im WLTP-Testzyklus und 450 Kilometer im (NEFZ-Testzyklus).

 

Kleine City-Flitzer mit Reichweite

Der "normale" Autofahrer hat vermutlich keine Lust sich intensiv mit der Lade-Infrastruktur zu beschäftigen. Das Auto muss Platz haben, sicher sein, schön - aber auch unproblematisch. Daher macht er immer noch einen großen Bogen um die eAutos. Wir haben mit dem e-Golf bewiesen, 450 Kilometer an einem Tag sind möglich. Man muss den Tag aber gut vorbereiten.

Sind die neuen eAutos von Peugeot und DS. Können die Daten uns Autofahrer zu überzeugen?

e-DS 3 CROSSBACK

CL 18.036.003 250Der elektrische Antrieb des e-DS 3 CROSSBACK im Überblick:

  • Elektromotor mit 100 kW / 136 PS
  • Lithium-Ionen-Batterie mit 50 kWh
  • System zur Rückgewinnung der Brems- und Verzögerungsenergie
  • Ladesystem an Bord, das mit allen Ladevarianten kompatibel ist (Haushaltssteckdose, Wallbox und Schnellladung bis 100 kW)
  • Serienmäßige leistungsstarke Wärmepumpe mit zwei Funktionen: Sie reguliert die Temperatur der Batterie und trägt zum angenehmen Klimakomfort im Innenraum bei

Ausgezeichnete Fahrleistungen:

  • Reichweite mehr als 300 Kilometer im WLTP-Testzyklus und 450 Kilometer im (NEFZ-Testzyklus !!)
  • Drehmoment 260 Nm
  • 0 auf 50 km/h in 3,3 Sekunden und 0 auf 100 km/h in 8,7 Sekunden
  • Höchstgeschwindigkeit 150 km/h
  • Vollständiges Nachladen der Batterie erfolgt innerhalb von 5 Stunden an einer Wallbox mit 11 kW-Drehstrom
  • An einer öffentlichen Ladestation (100 kW) wird die Batterie innerhalb von 30 Minuten auf 80 Prozent aufgeladen

CL 18.041.015 header

Peugeot e-208

2134940-83 350Der neue PEUGEOT 208 wird mit seiner Markteinführung in einer vollelektrischen Variante, dem PEUGEOT e-208, erhältlich sein. Der Elektromotor mit 100 Kilowatt (136 PS) entwickelt vom Stand aus ein maximales Drehmoment von 260 Nm und ermöglicht seinen Passagieren eine geräuscharme und vibrationslose Reise. Während dieser wird der Fahrer in Echtzeit über die Funktionsweise des Antriebsstrangs über ein Display im Touchscreen stets informiert.

Der neue PEUGEOT e-208 besitzt drei Fahrmodi: Der Eco-Modus bringt eine optimierte Reichweite. Der normale Modus bietet den besten Komfort im Alltag und mit dem Sport-Modus erzielt das Elektrofahrzeug Höchstleistung und beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 8,1 Sekunden.

Dank der großen Batterie mit 50 kWh Kapazität erreicht der neue PEUGEOT e-208 eine Strecke von 340 Kilometern nach WLTP (Worldwide harmonised Light vehicles Test Procedures) und 450 Kilometer nach NEDC (New European Driving Cycle). Die flüssigkeitsgekühlte Temperaturregelung, die mit dem Wärmekreislauf des Innenraums verbunden ist, erlaubt schnelles Nachladen, die Optimierung der Reichweite und eine längere Lebensdauer. Die Garantie für die Batterie beträgt 8 Jahre oder 160.000 Kilometer bezogen auf 70 Prozent der Ladekapazität.

Drei mögliche Optionen zur Ladung passen sich flexibel den Alltagsbedingungen an: Die Batterie kann an einer Haushaltssteckdose oder an einer verstärkten Steckdose des Typs Green Up™ Legrand® aufgeladen werden. Bei letzterer beträgt die Ladezeit 16,5 Stunden bis zum vollständigen Nachladen. Ein Ladekabel gehört zur Ausstattung. Mit einer Heimladestation, der sogenannten Wallbox, braucht es fünf Stunden und 15 Minuten beim dreiphasigen Laden (11 kW) oder acht Stunden beim einphasigen (7.4 kW). An einer öffentlichen Ladestation kann die Batterie an eine 100 kW-Ladesäule angeschlossen werden. Die Batterie lädt sich dann innerhalb von 30 Minuten auf 80 Prozent auf.

2134979-a70ype16pu-whr

Wallbox

CL 18.036.002Mit dem Thema Wallbox müssen wir uns auch mal beschäftigen. Einige Stromanbieter "sponsern" so einen Einbau. Denn 16,5 Std. Ladezeit sind OK, weil, man vermutlich abends doch nicht mit dem letzten Kilowatt die Garage anfährt. Anders herum, kann es ja sein, dass eine Reichweite von etwa 200 Kilometern am nächsten Tag auch locker OK sind. Aber "Bad Case" Situation: Man kommt abends "abgebrannt" nach Haus und braucht am nächste Tag mindestens 300 Kilometer Reichweite… Ebenso die Stunde Mittagspause bringt einen Menge Reichweite mit einer Wallbox.

Fazit

Wie erwartet sind beide Fahrzeuge konzeptionell gleich, beide sind sehr "hübsch" und modern. Jetzt entscheidet vielleicht der Preis. Ein spannendes Jahr 2019. Und auch 2020 werden weitere eAuto (Ford angeblich auch Anfang 2020) folgen.

Die Messlatte ist mit dem neuen Tesla Model 3 (siehe Tesla in Austin Texas) ziemlich hoch gelegt. Aber ich glaube Peugeot und Citroën werden sich eher an den Kia e-Niro (34.290 Euro*) oder Hyundai Kona (ab 34.600 Euro*) orientieren: Ausreichende Reichweite, weniger elektrische Gimmicks im Tesla, dafür sollte am Ende ein Preis von um die 35.000 bis 40.000 Euro stehen.

*Preise ohne Gewähr, Stand Mitte 2018

Linktipps

Fotos © Citroën  Deutschland, Peugeot, Redaktionsbüro Kebschull

IMG 2960